Logo Superpedestrian

Copenhagen Wheel hier kaufen

Entwickelt vom MIT in Cambridge, will Superpedestrian mit seinem E Bike Umbausatz nichts geringeres als den Verkehr innerhalb der Großstädte revolutionieren. Bei uns erfährst du, ob dieser Plan für die Jungunternehmer aus den USA aufgegangen ist und wie du ein Copenhagen Wheel kaufen kannst.

Produkte von Superpedestrian

Copenhagen Wheelcopenhagen-wheel-umbausatz

Das innovative Copenhagen Wheel wird als vollständiges Einzelteil geliefert. Es sind keine weiteren Anbauten notwendig, da der Akku, Motor, Controller und die Sensoren alle in der roten Radnabe integriert sind. Der Montageaufwand für das Umrüsten reduziert sich damit auf das Auswechseln des Hinterrades und schon ist das neue Pedelec bereit. Allein ein Smartphone wird benötigt, um mit der dazugehörigen App das Rad zu aktivieren. Während der Fahrt kann es auf diese Weise auch eingestellt und in der Leistung angepasst werden.

Der Lithium-Ionen Akku besitzt eine Kapazität von 279Wh bei einer Betriebsspannung von 48V. Damit kommt er auf eine maximale Reichweite von etwa 50km. Das Gewicht des gesamten Rades beträgt etwa 7,6kg. Für den Einbau ist zudem eine Hinterradgabel mit entweder 120mm oder 135mm notwendig. Unterstützt werden außerdem Gangschaltungen mit 7 bis 10 Gängen, jedoch sind nur Felgen- und keine Scheibenbremsen möglich.

Ein Copenhagen Wheel zu kaufen ist ganz einfach. Mit dem nachfolgenden Link kommt du zum Online-Shop von Superpedestrian. Dort kannst du dann über ein paar kurze Fragen einen auf dich zugeschnittenen Umbausatz bestellen.

zum Produkt

Vor- und Nachteile des Copenhagen Wheels

Vorteile

  • sehr einfache Montage
  • alle Komponenten in einem Gehäuse
  • Rekuperation möglich

Nachteile

  • nicht kompatibel mit Scheibenbremsen
  • relativ geringe Reichweite

Hintergrundinfos zur Superpedestrian, Inc

Superpedestrian wurde 2012 vom Miterfinder des Copenhagen Wheels in Cambridge, Massachusetts gegründet und ist ein Vermarktungs- und Distributionsunternehmen für den innovativen E-Bike Umbausatz. Die Massenproduktion des roten Nabenmotors sollte eigentlich bereits 2015 starten, verzögerte sich aber bis ins Ende des Jahres 2016.

Ursprünglich ist das Copenhagen Wheel ein Projekt des Massachusetts Institute of Technology (kurz MIT) und wurde 2009 im Auftrag der Stadt Kopenhagen entwickelt. Daher der Name. Es soll, mithilfe eingebauter Sensoren, Informationen über die städtische Luftverschmutzung und Straßenbeschaffenheit in Echtzeit sammeln, sowie eine einfache Methode darstellen, um aus einem Fahrrad ein Pedelec zu machen.

Hat dir unser Artikel weitergeholfen? Dann hilf uns das Wissen zu verbreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.