E Bike Umbausatz FAQ Fragen

FAQ: Fragen & Antworten zum Pedelec Umbausatz

Wer sein Fahrrad mithilfe eines Umbausatzes in ein Pedelec umwandeln möchte, sollte sich nicht nur vorab über die verschiedenen Anbieter informieren, sondern auch grundsätzliche Fragen stellen. Hier haben wir genau diese und deren Antworten für dich zusammengestellt. Weitere Begriffserklärungen findest du hier.

Ist eine Zulassung notwendig?

Pedelecs mit 250 Watt Motoren, welche den Radfahrer bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h unterstützen, werden rechtlich als Fahrräder eingestuft. Somit benötigen diese keine spezielle Zulassung. Du kannst mit einem solchen Pedelec auch die örtlichen Radweg nutzen.

Besteht nach dem Einbau eine Helmpflicht?

Ebenso wie bei Fahrrädern ohne elektrischen Antrieb, besteht auch bei Pedelecs mit einem 250 Watt Motor keine Helmpflicht. Für deine eigene Sicherheit empfehlen wir dir aber dennoch das Tragen eines Fahrradhelms.

Was heißt bis 25 km/h Unterstützung?

Der Motor unterstützt dich nur bis zu einer Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Wer schneller fahren möchte, muss dementsprechend stärker in die Pedale treten.

Wie schnell kann man mit einem Pedelec fahren?

Grundsätzlich kannst du mit deinem zum Pedelec umgebauten Fahrrad so schnell fahren, wie zu treten kannst. Allerdings unterstützt dich der Motor nur bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 25 Stundenkilometer. Möchtest du schneller sein, dann muss deine eigene Muskelkraft herhalten.

Geht das bei allen Fahrradtypen?

Die meisten Hersteller haben ihre Antriebe so konstruiert, dass sie an verschiedene Fahrradmodelle passen. Informiere dich vor dem Kauf eines Umbaussatzes direkt beim Hersteller, ob dein Fahrrad Modell auch kompatibel ist.

Kann ich das selber einbauen?

Ob du dein Fahrrad selbst zu einem Pedelec umbauen kannst, hängt nicht nur von deinen technischen Fertigkeiten, sondern auch vom Hersteller des Umbausatzes ab.

Generell ist eine Umrüstung durch einen Fachmann immer empfehlenswert. Diese besitzen zum einen spezielles Werkzeug und zum anderen das nötige Know How. So kannst du sicher sein, dass der Umbausatz bombenfest an deinem Fahrrad sitzt und dein e-bike Antrieb fachgerecht montiert ist.

Was kostet so ein Einbau in etwa?

Der Preis für den Einbau durch eine Fachwerkstatt variiert natürlich, aber mit 150 Euro solltest du dafür rechnen.

Macht den Einbau jede Fahrrad-Werkstatt?

Die meisten Fachwerkstätten bauen mittlerweile Pedelec Umbausätze ein. Erkundige dich dennoch besser vorher bei der Fahrradwerkstatt deines Vertrauens.

Was ist der Unterschied zwischen Mittel, Front- und Heckmotor?

Bei Pedelecs kann man zwischen drei Antriebsvarianten entscheiden.

Der Frontmotor

Bei einem Frontmotor wird die Vorderradnabe durch einen Vorderradmotor ersetzt. Der Einbau ist relativ einfach machbar und die Antriebskräfte werden ebenfalls ideal verteilt. Vorne wirkt der Motor beim Fahren unterstützend und hinten deine eigene Tretkraft.

Beachte aber, dass ein Frontmotor gerade beim Anfahren auf steileren Strecken nachteilig sein kann, da hierbei die Räder leichter durchdrehen können, als bei den anderen Motorenvarianten.

Der Mittelmotor

Die meisten Hersteller setzen heutzutage auf Mittelmotoren, welche unter dem Tretlager angebracht werden. Hierbei ist das Gewicht optimal verteilt und dein Fahrgefühl wird nicht weiter gestört oder verändert. Der Elektromotor stellt auch beim Reifenwechsel kein zusätzliches Hindernis dar.

Es bleibt jedoch zu erwähnen, dass sich eine Kombination aus Mittelmotor und Rücktrittsbremse als schwierig erweist. Wenn du also auf eine Rücktrittsbremse Wert legst, solltest du auf eine andere Motorart setzen.

Pedelec mit Mittelmotor

Vielen Dank an firebladeguy für das Bild (© firebladeguy / pixabay.com).

Der Hinterradmotor

Im Gegensatz zum Frontmotor, ist der Hinterradmotor am hinteren Laufrad montiert. Dies ermöglicht dir beim Anfahren auf Bergen oder auch auf losem Untergrund eine gute Bodenhaftung. Deine Muskelkraft zusammen mit dem Heckmotor verhelfen dir zu einem schnellen Start.

Nachteilig ist hierbei jedoch die Gewichtsverteilung, da die Einzelteile im hinteren Teil deines Rades angebracht sind. Darunter leiden dann natürlich auch die Speichen des hinteren Laufrads, da diese das zusätzliche Gewicht stemmen müssen.

Zudem ist auch bei einem Hinterradmotor die Kombination mit einer Rücktrittsbremse oft nicht machbar. Bedenke ebenfalls, dass ein Reifenwechsel mit dem Lösen der Kabel deines Motors möglich ist.

Pedelec mit Hinterradmotor

Vielen Dank an sipa für das Bild (© sipa / pixabay.com).

Drehen Die Vorderräder durch, da dort weniger Gewicht ist?

Das kommt ganz darauf an, welche Art von Motor an deinem Pedelec verbaut ist. Ein Durchdrehen des Vorderrads ist eigentlich nur bei einem Frontmotor zu erwarten.

Gehen bestimmte Fahrradteile schneller kaputt?

Bei einem Mittelmotor muss die Fahrradkette die Kraft auf das Hinterrad übertragen und unterliegt somit einer stärkeren Belastung. Aus diesem Grund wird hier ein schnellerer Verschleiß auftreten.

Bei Nabenmotoren ist dies nicht der Fall, jedoch besitzen diese einen eigenen Hersteller abhängigen Verschleiß.

Wie weit kann man fahren?

Je nach Akkugröße ist die Reichweite bzw. Dauer der Akkuleistung unterschiedlich. Hersteller geben meist großzügige Maximalreichweiten an.

Du kannst deinen Akku schonen, indem du mit weitgehend konstanter Geschwindigkeit fährst und ständiges Bremsen und Anfahren vermeidest. Das Prinzip ist eigentlich das Gleich wie beim Autofahren. Vorausschauendes Fahren bringt dich mit deinem Pedelec weiter.

Wähle geringere Unterstützungsstufen, wenn du bergab fährst oder dich auf ebener Strecke befindest.

Wie lange hält so ein Akku?

Ein Lithium-Ionen Akku kann, abhängig vom Hersteller, bis zu 1000 Mal voll geladen werden, was einer Lebensdauer von ca. 5 Jahren entspricht. Du kannst also mit einem Akku insgesamt gut 20.000 bis 30.000 Kilometer zurücklegen, bevor du einen neuen Akku einsetzen musst.

Beachte, dass Lithium-Ionen Akkus recycelt werden müssen und nicht in den üblichen Hausmüll gehören!

Wie lang ist die Ladezeit des Akkus?

Die Ladezeit ist immer abhängig von der Größe des Akkus, aber auch von der Qualität des Ladegeräts. Viele Hersteller geben Schätzungen zur Akkuladedauer an. In den meisten Pedelec Umbausätzen sind Li-lon- Akkus verbaut, welche durchschnittlich zwischen 2 bis 9 Stunden wieder voll aufgeladen werden können.

Kann man bei leerem Akku einfach fahren oder entsteht ein Widerstand?

Je nach Modell kann es einen leichten Widerstand, ähnlich wie bei einem Fahrraddynamo, geben. Viele haben aber einen Freilauf, der das umgeht.

Was ist ein Drehmomentsensor?

Ein Drehmomentsensor misst den Druck, der auf das Pedal ausgeübt wird und regelt den Motor passend zu deiner Anstrengung.

Was hat es mit den Unterstützungsstufen auf sich?

Die Unterstützungsstufen lassen dich die Stärke der Motorunterstützung selbst regeln. Du kannst somit also je nach Fahrstrecke entscheiden, wie stark dir dein Antriebsmotor helfen soll.

Um deine Akkuladung effizient einzusetzen, solltest du auf ebenen Strecken weitestgehend auf eine Unterstützung des Motors verzichten. Das gilt natürlich umso mehr bei abfallendem Gelände.

Die meisten Pedelecs sind mit Unterstützungsstufen von 50, 100 und 150 Prozent ausgestattet. Diese beschreiben im Prinzip wie viel Leistung durch den Motor zu deiner eigenen Muskelkraft gegeben wird. Die verbaute Elektronik ist in der Lage deine Leistung beim Treten zu messen und seine Motorkraft entsprechend anzupassen.

Kann man E-Bike Umbausätze auch an Kinderfahrrädern montieren?

Für Kinderfahrräder sind die E-Bike Umbausätze aus Herstellersicht nicht ausgelegt. Durch die Wirkung höherer Antriebskräfte ist es für Kinder auch nicht wirklich empfehlenswert. Gerade bei Front- und Heckmotoren muss der Radfahrer eine veränderte Gewichtsverteilung kompensieren können, wozu Kinder meist noch nicht in der Lage sind.

Sind alle E Bike Umbausätze zu 100 % wasserdicht?

Viele Hersteller werben direkt damit wasserdichte Produkte zu vertreiben. Eine hundertprozentige Wasserdichte ist wahrscheinlich nie gegeben. Dennoch sind die Umbausets generell spritzwassergeschützt und so gebaut, dass ihnen Fahrten bei Regenwetter nichts ausmachen.

Wie diebstahlsicher sind solche Anbauten?

Das ist abhängig von der Aufhängung. Das Relo-Stecksystem kann beispielsweise schnell abmontiert werden. Ein fest verbauter Pendix hingegen eher nicht… bis auf den Akku natürlich.

Wie ökologisch ist das?

Im Vergleich zum Auto ist ein E Bike definitiv umweltfreundlicher. Gerade wenn du für längere Strecken zur Arbeit oder zu Freunden das Auto stehen lässt und auf das entspannte Fahren mit deinem Pedelec setzt, wird die Umwelt geschont.

Im Gegensatz dazu ist das Pedelec verglichen mit einem „normalen“ Fahrrad weniger umweltfreundlich. Die Herstellung des Umbausatzes kostet Energie und Rohstoffe. Hinzu kommt die Entsorgung der alten Akkus.

Ökologisch sind Pedelecs also immer, wenn du das Autofahren damit, zumindest teilweise, ersetzt. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand: Du tust etwas für deine Fitness und Gesundheit. Du brauchst nicht mehr in Autoschlangen an Ampeln warten, und auch die Suche nach einem geeigneten Parkplatz erübrigt sich.

Genauere Informationen liefert der Schweriner Vergleich, welcher die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten vergleicht. Den Trend, häufiger aufs Rad zu steigen, untersuchen weitere Studien, welche unser Beitrag „Radfahren und E Mobilität für die Verkehrswende“ beleuchtet.

Wie muss ich meinen E Bike Umsatzbau pflegen?

Die Lebensdauer deines E Bike Umbausatzes erhöhst du, indem du einfach dein Fahrrad regelmäßig pflegst – alle 1000 km oder ein Mal im Jahr. Eine gut geölte Kette und aufgepumpte Reifen erzeugen weniger Widerstand und lassen so auch deinen Motor effizienter arbeiten.

Vielen Dank an loufre für das Beitragsbild! (© loufre / pixabay.com)

Hat dir unser Artikel weitergeholfen? Dann hilf uns das Wissen zu verbreiten!

Ein Gedanke zu „FAQ: Fragen & Antworten zum Pedelec Umbausatz

  1. Umbausatz Testerin

    Ich kann aus Erfahrung sagen, dass die Motorleistung sowie die Reichweite des Akkus sehr entscheidend für den Fahrspaß sind.
    Danke für diesen detailierten Beitrag!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.