E Bike Tuning E Bike schneller machen

E Bike Tuning & Pedelec Tuning: So kannst du dein E Bike schneller machenNeutralität mutual geprüft

Ein Fahrrad mit Elektromotor wird häufig gedrosselt ausgeliefert, da eine hohe Motorleistung zwar vorhanden ist, aber die Regulierungen in Deutschland ein volles Ausfahren des Motors nicht zulässt. Mittlerweile gibt es viele E Bike Tuning Anbieter. Mit einfachen Mitteln kannst du dein E Bike/Pedelec tunen und schneller machen. Welche Regeln du beachten musst und wo du ein Tuning Modul für dein E Bike herbekommst, zeige ich dir in diesem Beitrag!

Was bringt E Bike Tuning/Pedelec Tuning?

Bestellst du ein E Bike oder einen E Bike Umbausatz aus unserem Test, dann kommt das Fahrrad bzw. der Motor normalerweise gedrosselt an. Die zumeist elektronische Drosselung begrenzt die Unterstützung bis zu einer gewissen Geschwindigkeit, um das geltende Gesetz zu Pedelecs, E Bikes, S Pedelec und Leichtkraftrad (unten in diesem Artikel liest du mehr über diese Einteilung).

In Deutschland ist für normale E Bikes eine Unterstützung – ohne in die Pedale zu treten – bis 25 km/h erlaubt. Das E Bike Tuning kann die 25 km/h Begrenzung aufheben und dein E Bike schneller machen.

Das beste E Bike Tuning: Diese Produkte und Marken gibt es

Achtung: Das Tunen deines E Bikes oder Umbausatzes kann mit hohen Risiken verbunden sein und die Verwendung ist unter Umständen in anderen Ländern nicht legal. Bei höheren Geschwindigkeiten ist ein E Bike Fahrradhelm sowie eine E Bike Versicherung Pflicht.
 
Unten findest du weitere Informationen zum E Bike entdrosseln bzw. frisieren, die du unbedingt lesen solltest.

Jedes E Bike/ jeder E Bike Umbausatz ist anders und jeder Hersteller verbaut andere Bauteile. Es gibt nicht ein Tuning-Kit, das für alle Antriebe gleich funktioniert.

Gehe vor dem Kauf wie folgt vor:

  • 1. Motorhersteller herausfinden.
  • 2. Tuning-Kits auf dem Markt prüfen.
  • 3. E Bike schneller machen und Spaß haben.
  • E Bike Tuning-Kits kaufen: Motoren und Marken

    Hier möchte ich dir einige Marken vorstellen, die für die bekannten Hersteller von E Bike Motoren Tuning-Kits anbieten.

    Bafang Tuning: SpeedBox

    Bafang Bosch Motor tunen

    Die Firma SpeedBox bietet verschiedene Tuning-Kits an, die für viele Motoren funktionieren (z.B. Bosch, Bafang).

    Die Umbausätze von Bafang bzw. die Motoren des Herstellers sind die günstige Alternative für den E Bike Umbau. Auf dem Papier besitzen diese Motoren eine sehr hohe Leistung, die man aber selber nicht nutzen kann.

    Für den Bafang Max Drive gibt es derzeit ein Tuning-Kit von SpeedBox.

    SpeedBox Tuning-Kit hier bei Amazon

    Bosch E Bike Tuning: Viele Anbieter

    Die Motoren von Bosch werden in vielen teuren E Bikes verbaut und besticht durch starke Leistung und Langlebigkeit. Durch ein Tuning-Kit von SpeedBox, RedPed oder Badass Box kannst du noch mehr herausholen.

    SpeedBox Tuning-Kit für Bosch bei Amazon

    ELFEI V3 Tuning: EbikeBooster von BlackPed

    Auch für den beliebten ELFEI V3 Umbausatz (Heinzmann DirectPower Motoren) gibt es ein Tuning-Kit. Der E Bike Booster von BlackPed hebt die Beschränkung von 25 km/h auf und lässt eine Beschleunigung von bis zu 60 km/h zu.

    Pendix Tuning

    BadassBox Pendix Tuning

    Pendix Umbausatz 25 km/h Beschränkung mit einer BadassBox aufheben.

    Den Pendix Nachrüstsatz haben wir bereits genauer vorgestellt. Der Umbausatz besitzt eine sehr gute Leistung und besticht durch eine schöne Verarbeitung.

    Mit einem Tuning-Kit von BadassBox kann die 25 km/h Begrenzung aufgehoben werden.

    BadassBox für Pendix bei Amazon

    Tipp: Du kennst weitere Tuning-Kits oder Shops, die du mit uns und der Community teilen willst? Dann schreibe einen Kommentar unter diesen Beitrag!

    Wichtig: Einteilung in Pedelec, E Bike, S Pedelec, Leichtkraftrad

    Mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten kann das Fahrrad in verschiedene Klassen eingeteilt werden, die einen Führerschein oder eine Versicherungsplakette voraussetzen können. Hier habe ich dir die wichtigsten Hinweise aus unserem Umbausatz FAQ kurz zusammengefasst:

    Pedelec (bis 25 km/h mit Treten):
    Der Motor arbeitet nur, wenn du hineintrittst und unterstützt bis 25 km/h. Begrifflich gesehen handelt es sich hier um ein Pedelec. Hier gelten keine weiteren Vorschriften.

    E Bike (bis 25 km/h ohne Treten):
    Bei einem E Bike läuft der Motor auch ohne Weiteres in die Pedale treten. Der Motor schaltet sich ab 25 km/h selbst ab. Ein Schutzhelm ist erforderlich.

    S Pedelec (bis 45 km/h ohne Treten):
    E Bikes mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h wird von einem S Pedelec gesprochen. Diese S Pedelecs werden als Kleinkrafträder eingestuft und du benötigst eine Fahrerlaubnis der Klasse AM. Das Tragen eines Schutzhelmes ist Pflicht.

    Leichtkraftrad (über 45 km/h ohne Treten):
    Werden über 45 km/h ohne die Verwendung der Pedale erreicht, handelt es sich um ein Leichtkraftrad. Ein Leichtkraftrad braucht ein amtliches Kennzeichen und eine Fahrerlaubnis der Klasse A1.

    E Bike Tuning erlaubt? Darf ich mein E Bike frisieren?

    Rechtlich gesehen befindet man sich mit dem E Bike/Pedelec Tuning in einer Grauzone.

    Laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung ist das Tunen eines E Bikes verboten. Dennoch kann es sein, dass die Nutzung des E Bikes ausschließlich auf Privatgelände und Rennstrecken erfolgt. Aus diesem Grund ist der Erwerb und Einbau eines Tuning-Kits grundsätzlich nicht gesetzeswidrig und kann von jeder Person vorgenommen werden.

    Vorsicht: Wer sein E Bike oder E Bike Umbausatz modifiziert, verliert die Garantie und gilt rechtlich als Hersteller des Fahrzeugs. Das bedeutet, dass dir die Produkthaftungsverantwortung obliegt. Geschieht ein Unfall, dann könntest du Probleme mit der Versicherung bekommen.

    Ist E Bike Tuning schädlich für den Motor?

    Ein Tuning greift in aller Regel nicht in die Motorsteuerung ein. Die Drehzahlbegrenzungen und andere technische Maximalleistungen werden nicht überschritten. Das bedeutet, dass der Motor nicht überbelastet wird, sondern einer dauerhaften Leistung ausgesetzt ist.

    Mehr Leistung bedeutet mehr Stromverbrauch und höhere Wärmeentwicklung. Im Umkehrschluss werden die Komponenten insgesamt mehr belastet, was sich negativ auf die Lebensdauer der Bauteile auswirkt.

    Fazit: E Bike Tuning/E Bike Umbausatz Tuning Ja oder nein?

    Ob am Auto oder am E Bike: Tuning ist eine Sache für Liebhaber und Experten. Für Leute, die die Grenzen austesten wollen. Ein E Bike Tuning oder das Tuning eines E Bike Umbausatzes ist relativ einfach und mit wenig Aufwand umzusetzen.

    Insgesamt solltest du aber die Risiken nicht außer Acht lassen! Das E Bike Tuning ist rechtlich eine Grauzone, die Verwendung im Straßenverkehr nicht legal. Beachte ebenfalls, dass erhöhte Geschwindigkeiten auch mehr Belastung für alle Fahrradkomponenten bedeutet.

    Für alle, die Spaß am Tunen haben und sich den Risiken bewusst sind, kann ich die oben genannten Tuning-Kits empfehlen.

    Andere Artikel, die dir auch gefallen könnten:

    Bildnachweis: Vielen Dank an ©speedbox-tuning.de, ©badassebikes.com

    Hat dir unser Artikel weitergeholfen? Dann hilf uns das Wissen zu verbreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.