E Bike Fahrradhelm Test Vergleich

Der große E Bike Helm Test und VergleichNeutralität mutual geprüft

Radfahren ist Trend, hält gesund und schützt das Klima. Aber Radfahren ist auch gefährlich. Statistisch sind Radfahrer*innen an jedem vierten Unfall mit Personenschaden beteiligt. Tendenz steigend. Ein Fahrradhelm verhindert diese Unfälle zwar nicht, kann dir aber das Leben retten. In unserem E Bike Helm Test und Vergleich erfährst du alles über die beten Helme für dein E Bike.

E Bike Helm Test – Worauf achten wir?

Wir wollen zwar keinen hässlichen und unbequemen Fahrradhelm, unter dem wir am Kopf stark schwitzen. Aber du brauchst einen sicheres Fahrradhelm Modell, das dich vor Kopfverletzungen schützt. Darauf legen wir unseren Fokus.
👍 Reflektoren am Fahrradhelm verbessern deine Sichtbarkeit.
👍 In den Helm integrierte Beleuchtung, Blink- und Bremslicht sind noch besser.
👎 Stiftung Warentest rät vom Falthelm ausdrücklich ab.
👎 Auch Mips-Technologie (Multidirectional Impact Protection System – Schutz vor Rotationskräften beim Sturz) bringt laut Stiftung Warentest nicht viel.

Die besten Fahrradhelme unseres E Bike Helm Tests

Der Sicherste

Casco Activ 2Es gibt bei Stiftung Warentest, ExpertenTesten.de und ADAC nur ein Modell als Nummer 1: Der Casco Activ 2!
 
Neben dem besten Unfallschutz sammelt der Casco Activ 2 Pluspunkte, weil er ein Modell ist, das angenehm leicht, auch hitzebeständig und sehr gut belüftet ist. Auserdem wurde der Helm bei der Herstellung nur sehr geringer Belastung durch Schadstoffe ausgesetzt. Als Gesamtnote bekommt dieser E Bike Helm die 1,7.
 
Casco Activ 2

Der Preiswerte

e bike fahrradhelmPlatz 2 bei Stiftung Warentest, faktisch ebenso gut wie de Gewinner unseres E Bike Helm Tests, ist der Cratoni Pacer. Dieser ausgesprochene City-Helm erhält die Gesamtnote 1,8, ist jedoch eindeutig preiswerter als der Testsieger.
 
Cratoni Pacer

Der Solide

Alpina Mythos 3 Alpina Mythos 3.0 belegt Platz 5 bei Stiftung Warentest und erhält das Prädikat „gut“. Das Modell schneidet auch bei anderen Tests gut ab, beispielsweise Autobild.de. Als ursprünglicher Mountainbike-Helm ist er mit circa 520 g etwas schwerer als die anderen Helme unsere E Bike Helm Tests.
 
Alpina Mythos 3.0

Der Namhafte

Abus Pedelec HelmVerlasst euch nicht auf Markennamen. Auch teuer heißt beim Thema Fahrradhelm nicht unbedingt gut. Wer jedoch von E Bike Helmen und Sicherheit redet, denkt automatisch an den Anbieter Abus. Und Abus ist einer der wenigen Hersteller, die ein Fahrradhelm Modell speziell fürs E Bike entwickelt haben.
 
Abus Pedelec+.

Der Komfortable

Uvex I VO CCUvex I-VO CC erreicht bei Vergleich.org als einer von drei Fahrradhelmen das Prädikat sehr gut. Er ist ursprünglich ein komfortabler und hervorragend belüfteter Mountainbike-Helm mit leichter In-Mold-Technologie, der sich besonders gut an die Kopfform anpasst – Gerade also auch als E Bike Helm für lange Strecken geeignet.
 
Uvex I-VO CC
 
Der Uvex I-VO ist übrigens ebenfalls ein guter City-Helm aus dem Hause Uvex. Und eigentlich noch besser urteilt Stiftung Warentest über den Uvex City E (Platz 7).

Der Coole

e bike fahrradhelmWie schon gesagt, ist optische Schönheit absolut nebensächlich. Umso erfreulicher, wenn es doch mal einen guten Fahrradhelm gibt, der nicht zum Wegrennen hässlich ist, sondern bei dessen Design sich die Hersteller etwas gedacht haben: Nutcase Gen 3.
 
Dieser Allrounder mit Hardshell-Technologie ist nur etwas schwerer. Dafür glänzt er mit erfrischendem Design und ist absolut der coolste in unserem E Bkike Helm Test.
 
Nutcase Gen 3

Der City-Helm

e bike fahrradhelmFischer Urban ist nicht einfach nur ein leichter Helm mit integriertem Rücklicht für den täglichen Gebrauch. Er ist außerdem Testsieger bei Öko-Test sowie Vergleich.org.
 
Fischer Urban

Der Geheimtipp

e bike fahrradhelmDie Eigenschaften des Geheimtipps unseres E Bike Helm Tests sprechen für sich: Er ist leicht, gut belüftet, mit mehreren Reflektoren ausgestattet, preiswert und für jegliche Fahrräder, von City Bike, übers Pedelec bis hin zum Mountainbike, geeignet.
 
Meteor Gruver.

Der Beleuchtete

e bike fahrradhelmDer Lumos Kickstart ist noch nicht offiziell und unabhängig getestet worden. Aber dieses Fahrradhelm Modell setzt in Sachen Beleuchtung in unserem E Bike Helm Test neue Maßstäbe: dutzende LED für vorne und hinten. Zusätzlich sorgen Blink- und Bremslichter für großartige Sichtbarkeit im Dunklen.
 
Der Hersteller Lumos bietet außerdem eine Smartphone App, mit der du deine Fahrten tracken sowie dich mit dem Helm verbinden kannst. Das mag Spielerei sein, aber die Sicherheit dank Sichtbarkeit ist ein riesiger Pluspunkt.
 
Lumos Kickstart

Der Schöne

e bike fahrradhelmEbenfalls innovativ mit einer neuertigen Wellenstruktur, die wie eine Knautschzone wirken soll, ist der Bontrager Specter WaveCel. Dieses Fahrradhelm Modell hat den Red Dot Award 2020 für Product Design gewonnen. Laut Hersteller ist er besonder gut für offroad Fahren geeignet. Zudem verfügt er über ein geringes Gewicht und eine gute Belüftung.
 
Bontrager Specter WaveCel

Der Exotische

e bike fahrradhelm6 von 7 Radfahrer*innen tragen keinen Fahrradhelm, weil es keine Pflicht ist, weil der Helm nicht schön ist und als störend empfunden wird. Die Lösung hierfür könnte in unserem E Bike Helm Test die dritte Innovation sein: Der Airbag Fahrradhelm aus Schweden sein.
 
Airbag Fahrradhelm Hövding 3
 
Im Video erfährst du vom Hersteller, wie dieser Helm funktioniert.

Die besten Kinder Fahrradhelme

e bike fahrradhelmFahrradmagazin.net hat zwei Tests von Kinder Fahrradhelmen veröffentlicht (Stiftung Warentest sowie ADAC). Mehrere Helme waren mit Schadstoffen belastet oder rutschten beim Test vom Kopf.

Einer der Testsieger bei Stiftung Warentest wurde der Nutcase Little Nutty. Dieser Kinder Fahrradhelm in den Größen XXXS und XXS für unsere kleinsten Fahrradfahrer*innen besitzt eine Hartschale. Der Nutcase Little Nutty ist mit Reflektoren in alle vier Richtungen ausgestattet. Er hat einen kinderleicht zu händelnden Magnetverschluss und ist außerdem fetzig schön.

e bike fahrradhelmIn beiden Tests ebenfalls sehr gut platziert und gut bewertet: Limar 242. Dieser Kinder Fahrradhelm ist besonders gut belüftet und dank seiner zweischaligen In-Mold-Technologie sehr leicht. Der Limar 242 verfügt über ein Größenverstellsystem, waschbare Pads für einen guten Sitz des Helms und ist vor allem für größere Kinder geeignet.

Die vielfältige Auswahl – welcher Helm ist der richtige und für welchen Zweck?

Wir möchten es unbedingt noch einmal wiederholen: Das Wichtigste beim Fahrradhelm ist der sichere Schutz. Auch darauf kommt es uns in unserem E Bike Helm Test an. Gewicht, Belüftung am Kopf und Tragekomfort sind auf längeren Touren natürlich auch ein Faktor, aber dennoch eigentlich nur sekundär. Ähnlich das Design. Und auch für eine gute Sichtbarkeit sollten eigentlich andere Reflektoren und Lampen sorgen, die laut StVO ohnehin Pflicht sind.
Achte beim Kauf deines Fahrradhelmes darauf, wie und wo du am meisten unterwegs bist:

  • City
  • Skater
  • MTB
  • Sport-Helm
  • Allrounder
  •  
    Decathlon hat vor allem Fahrradhelme von B’Twin, Rockrider und Van Rysel. (Keine schlechte Wahl laut ADAC Test ist beispielsweise der Fahrradhelm B’Twin BH 500.)
    Sportscheck bietet eine etwas breitere Palette an: POC, Alpina, Scott, Uvex sowie Giro mit verschiedenen Modellen.

    E Bike Helm Test – Das sagen die Profis

    Falls du dir noch weitere Meinungen zum besten Fahrradhelm einholen möchtest, findest du hier weitere E Bike Helm Tests und Ergebnisse der Fahrradhelm Vergleiche

  • Stiftung Warentest
  • ADAC
  • Öko-Test
  • Fahrradmagazin.net
  • Vergleich.org
  • ExpertenTesten.de
  • Autobild.de
  • Passende Helmgröße

    Ein Fahrradhelm, der nicht richtig auf den Kopf passt, nicht richtig sitzt oder verrutscht, schützt nicht. Er kann sogar beim Unfall eine große Gefahr darstellen.
     
    Verlass dich also nicht nur auf die Ergebnisse unseres E Bike Helm Tests, sondern überprüfe vor dem Kauf Größe und Passform. Miss deinen Kopfumfang oberhalb der Augenbrauen. Zwischen deinem Kopf und dem Helm sollte nicht mehr als ein Finger passen.
     
    Der Fahrradhelm muss waagerecht auf dem Kopf sitzen auf und darf sich nicht verdrehen oder abstreifen lassen. Achte auf das Ablaufdatum des Fahrradhelms, um keinen Ladenhüter zu kaufen.
     
    Wie ein Fahrradhelm richtig aufgesetzt wird, zeigt das folgende Video von Stiftung Warentest: Fahrradhelm richtig aufsetzen

    E Bike Helmpflicht

    Jein. Für E Bikes, die schneller als 25 km/h unterwegs sind, gilt sowohl eine Versicherungspflicht als auch Helmpflicht. „Echte“ E Bikes dürfen dementsprechend nicht auf dem Radweg fahren. E Bikes werden auch als S Pedelecs bezeichnet. Deren Motoren unterstützen bis 45 km/h.
     
    Pedelecs, mit denen dich die Motorunterstützung eben nicht schneller als 25 km/h fahren lässt, werden rechtlich den Fahrrädern zugerechnet. Daher ist eine Helmpflicht nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber dennoch sehr ratsam. Denn im Vergleich mit dem Fahrrad steigt beim Pedelec/E Bike mit der Geschwindigkeit sowohl das Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden, als auch die Wahrscheinlichkeit einer ernsteren Verletzung.
     
    In folgenden Ländern besteht eine Fahrradhelmpflicht für Erwachsene: Australien, Finnland, Spanien, Südafrika, Malta, Slowakei, Neuseeland.
    Eine Helmpflicht für Kinder und Jugendliche gibt es in Tschechien, Kroatien, Schweden, Österreich, Litauen, Slowenien, Island, Estland sowie in vielen US-Bundesstaaten.

    Wieso der Helm so wichtig ist…

    Schauen wir kurz auf Unfallursachen und Unfallrisiken. Dann müssen wir mit dem Mythos sicherer Radweg brechen! Die meisten Unfälle ereignen sich wegen Fehler beim Abbiegen, die zweitmeisten durch Nichtbeachten der Vorfahrt. Das macht den Radweg im Kreuzungsbereich zum gefährlichsten Ort für Radfahrer*innen und E Biker*innen. E Bike Fahrradhelm Unfallrisiko
     
    Unser Rat: Fahr auf der Straße, wenn das zulässig ist. Das ist bis zu fünf Mal sicherer als auf dem Radweg!
     
    Unsere Forderung an die Verkehrsplanung: Baut breite Radstreifen direkt neben beziehungsweise als Teil der Straße. Je besser wir auf dem Fahrrad oder E Bike zu sehen sind, desto geringer unser Unfallrisiko. Desto überflüssiger der Fahrradhelm? So weit werden wir jetzt natürlich nicht gehen.
     
    Speziell durch die höhere Geschwindigkeit dank E Bike Umbausatz können wir diesen Schutz am Kopf im Fall eines Sturzes zu gut gebrauchen.

    Worauf achten Hersteller?

    Worauf zumindest seit dem vorletzten Test etliche Hersteller diesbezüglich achten, ist der Schutz der Schläfen durch seitlich tiefere Helmschalen. Einigen der betont coolen Modelle mangelt es wiederum an Lüftungsschlitzen.

    Ein Fahrradhelm bietet in jedem Fall Schutz – speziell gegen Kopfverletzungen. Gerade dem seitlichen Schutz wurde bei Fahrradhelmen von den Herstellern zuletzt starke Aufmerksamkeit geschenkt. Die MIPS Technologie soll zusätzlichen Schutz bei Drehbewegungen während eines Sturzes bieten. Viele Helme werden zudem mit Reflektoren und LED-Licht ausgestattet, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.
     

    Hat dir unser Artikel weitergeholfen? Dann hilf uns das Wissen zu verbreiten!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.