Tenways E Bike Review

TENWAYS E Bike: Einschätzung, Erfahrungen & wo kaufen?Neutralität mutual geprüft

Ein hochwertiges 15 Kilo E-Bike für unter 2.000€? Das gibt es jetzt mit dem TENWAYS E Bike! Im Folgenden schaue ich mir das TENWAYS CGO600 und CGO800S genauer an, ich blicke auf TENWAYS Erfahrungen, gebe meine Einschätzung ab und erkläre, wo man das begehrte E Bike kaufen kann.

Hintergrundinfos zu TENWAYS E Bikes

TENWAY ist ein Start Up Unternehmen, welches 2021 von E Bike Enthusiasten in den Niederlanden gegründet wurde. Das Ziel war es, leichte und qualitativ hochwertige E Bikes zu einem fairen Preis anzubieten. Tatsächlich gibt es in derselben Preisklasse wie die TENWAY E Bikes nur wenige Konkurrenten, die bezüglich Qualität und Ausstattung mithalten können. Das Start Up ist heute sehr erfolgreich und die E Bikes werden vor allem von Menschen genutzt, die in der Stadt umweltfreundlicher und bequemer von A nach B gelangen wollen. Was genau dahinter steckt und wie das das E Bike von TENWAY zu bewerten ist, schaue ich mir im Folgenden genauer an.

Welche E Bikes gibt es bei TENWAYS?

TENWAY hat sich auf die Herstellung von nur zwei E Bikes verschrieben, um diese zu perfektionieren, und zwar das TENWAYS CGO600 und das etwas leistungsstärkere TENWAYS CGO800S. Neu hinzugekommen sind das TENWAYS CGO600 Pro und das TENWAYS AGO X. Ansonsten kann man beim Start Up passendes Zubehör dafür erwerben, so zum Beispiel Schutzbelche, Ständer oder ein Gepäckträger.

Lesetipp: Ich habe auch einen Artikel zu den Top E Bike Gadgets & Zubehör verfasst.
TENWAYS Fahrrad E Bike

Screenshot der Webseite von TENWAYS.

TENWAYS CGO600

Nun werde ich mir die einzelnen TENWAYS E Bike genauer anschauen und alle Leistungen des Produktes auflisten, ich fange mit dem TENWAYS CGO600 an:

  • Bürstenloser Hinterrad Nabenmotor mit 250 Watt: leise, laufruhig
  • Batterie: 36V, 7 Ah Lithium-Ionen-Akku
  • Ladezeit: 2,5 Stunden
  • Gates Carbon Riemen: langlebig, rutscht nicht, bis zu 30.000 km Garantie
  • Magnetischer Drehmomentsensor: erkennt jede Bewegung, passt sich Tempo an
  • Hydraulische Scheibenbremsen: zuverlässige Bremskraft, verschleißarm
  • Aluminiumrahmen: besonders leicht
  • Räder: 700C Aluminiumfelgen, 28 Zoll
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
  • Reichweite: ca. 30 km (bis zu 70 km bei geringster Unterstützung)
  • Beleuchtung: Vorderlicht integriert, Rücklicht abnehmbar (laden per USB-Kabel)
  • Anzeige: OLED Display
  • Auswahl: in 5 schönen Farben und 4 Größen verfügbar
  • Gesamtgewicht: 15 kg

Preis: ca. 1.599€

Direkt zum TENWAYS CGO600

TENWAYS CGO 600 E Bike

TENWAYS CGO800S

Im Vergleich dazu habe ich hier alle relevanten Infos des etwas leistungsstärkeren TENWAY CGO800S gelistet:

  • Bürstenloser Hinterrad Nabenmotor: mit 250 Watt (leise, laufruhig)
  • Batterie: 36V, 10.4 AH Lithium-Ionen-Akku, tragbar
  • Ladezeit: 4,5 Stunden
  • Gates Carbon Riemen: langlebig, rutscht nicht, bis zu 30.000 km Garantie
  • Magnetischer Drehmomentsensor: erkennt jede Bewegung, passt sich Tempo an
  • Hydraulische Scheibenbremsen: zuverlässige Bremskraft, verschleißarm
  • Aluminiumrahmen: besonders leicht
  • Räder: 700C Aluminiumfelgen, 28 Zoll
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
  • Reichweite: bis zu 100 km
  • Beleuchtung: Vorder- und Rücklicht integriert, Blinker hinten fürs Abbiegen
  • Anzeige: integriertes OLED Display
  • Auswahl: in 3 schönen Farben verfügbar, Einheitsgröße
  • Gesamtgewicht: 19 kg
  • Sattel: Selle Royal
  • Gabel: Gefederte Vordergabel

Preis: 1.899€

Direkt zum TENWAYS CGO800S

TENWAYS CGO800S

Mein Vergleich: Das TENWAYS CGO800S kostet zwar 200 Euro mehr, doch es ist das Geld meiner Meinung nach wirklich wert. Hier wird nochmal die Leistungsfähigkeit mit einer Reichweite von 100km gesteigert und der Komfort mit einem Selle Royal Sattel, einem Blinker und einer Gabelfederung erhöht. Besonders gefällt mir, dass in dieser Version der Akku austauschbar ist. Dafür wiegt es insgesamt nun 19 kg, was zu verschmerzen sein sollte.

Neu: TENWAYS CGO600 Pro

Neu im Sortiment von TENWAYS ist das CGO600 Pro mit herausnehmbarem Akku. Wie schneidet es im Vergleich mit den anderen Modellen und seinem Vorgänger, dem CGO600, ab?

  • Bürstenloser Hinterrad Nabenmotor: mit 250 Watt (leise, laufruhig)
  • Batterie: 36V, 10 Ah Lithium-Ionen-Akku mit LG-Zellen, herausnehmbar
  • Gates Carbon Riemen: langlebig, rutscht nicht, bis zu 30.000 km Garantie
  • Magnetischer Drehmomentsensor: erkennt jede Bewegung, passt sich Tempo an
  • Hydraulische Scheibenbremsen: zuverlässige Bremskraft, verschleißarm
  • Aluminiumrahmen: besonders leicht
  • Räder: 700C Aluminiumfelgen
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
  • Reichweite: bis zu 100 km
  • Beleuchtung: Vorderlicht mit 20 Lux integriert, Rücklicht abnehmbar
  • Anzeige: integriertes OLED Display, wasserfest
  • Auswahl: in 4 schönen Farben und 3 Größen verfügbar
  • Gesamtgewicht: 16 kg

Preis: 1.799€

Direkt zum TENWAYS CGO600 Pro

TENWAYS Ebike

Mein Vergleich: Das TENWAYS CGO600 Pro liegt irgendwo zwischen dem TENWAYS CGO800S und dem TENWAYS CGO600. Es hat im Gegensatz zu seinem Vorgängermodell einen herausnehmbaren Akku und ist mit einer Reichweite von bis zu 100 km leistungsstärker. Es weist aber nicht ganz den gleichen Komfort wie das CGO800S auf und kommt ohne gefederte Vordergabel aus. Dafür ist das CGO600 Pro nur 16kg leicht, die Bedienelemente sind wasserfest und es kostet nur 100€ mehr als das CGO600. Für alle, die etwas mehr Leistung wollen, aber auf Extrakomfort verzichten können, ist das CGO600 Pro meiner Meinung nach perfekt geeignet.

Neu: TENWAYS AGO X

Ebenfalls neu im Sortiment bei TENWAYS ist das bisher leistungsstärkste Modell AGO X. Auch für dieses Modell haben wir alle relevanten Informationen herausgesucht und den Vergleich gemacht.

  • Antrieb: Bafang M410 Mittelmotor mit 250 Watt, 80 Nm Drehmoment, zum mühelosen Überwinden von Steigungen
  • Batterie: 36V, 14Ah Lithium-Ionen-Akku mit LG-Zellen, 504 Wh, herausnehmbar
  • Integrierter Drehmomentsensor des Mittelmotors
  • Hydraulische Scheibenbremsen: zuverlässige Bremskraft, verschleißarm
  • Shimano 10-fach Schaltung: problemlos richtige Trittfreqzenz finden
  • Räder: 6061C Aluminiumfelgen, 29 Zoll
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
  • Reichweite: bis zu 100 km
  • Beleuchtung: integrierte Front- und Rücklichter
  • Anzeige: TFT LCD Farbdisplay
  • Auswahl: in 3 schönen Farben und 2 Größen verfügbar
  • SR SUNTOUR Lockout-Gabel: geschmeidiges Fahren auch auf unebenen Gelände
  • Gesamtgewicht: 27 kg

Preis: 2.399€

Direkt zum TENWAYS AGO X

tenways e bike mountainbike

Mein Vergleich: Mit dem AGO X hat TENWAYS ordentlich aufgerüstet. Ausgestattet mit dem neuesten Bafang 410 Mittelmotor, einer Shimano 10-fach Schaltung und SR SUNTOUR Lockout Gabel gleicht es mehr einem Mountain E Bike. Während die anderen Modelle vor allem vor das Fahren in der Stadt geeignet sind, kann das AGO X auch für das Fahren abseits der Straße, für steile Hänge und schwere Lasten genutzt werden. Ich würde dieses Modell allen empfehlen, die im ländlichen Bereich wohnen oder auch mal auf unebenen Straßen oder abenteuerlustigen Gelände unterwegs sind. Preislich ist es dafür aber auch das teuerste Modell.

Wo kann ich das TENWAYS E Bike kaufen?

Das TENWAYS E Bike ist bisher nur direkt auf der Homepage des Start-ups zu erwerben. Auf anderen Marktplätzen wie auf Amazon oder in Fahrradgeschäften Online oder vor Ort habe ich das Produkt (noch) nicht gefunden. Preislich befindet es sich in der Mittelklasse, dafür glänzt es mit vielen Extras und Besonderheiten.

TENWAYS E Bike kaufen direkt bei den Herstellern

Was macht das TENWAYS E Bike so besonders?

Doch was unterscheidet das TENWAY E Bike von anderen Herstellern? Was mir besonders gut gefällt, ist das schicke und schlanke Design. Nur mit einem geschulten Blick kann man erkennen, dass es sich um ein E Bike handelt, denn der Motor befindet sich an der Hinterradnabe und der Akku ist im Rahmen verbaut. Eine Besonderheit ist außerdem, dass statt einer Kette ein hochwertiger Carbon Riemen inklusive Drehmomentsensor verwendet wird – das findet sich so meist nur bei teureren E Bikes.

Dadurch wird das E Bike besonders langlebig, pannensicher und reagiert sensibel auf Geschwindigkeitsveränderungen – mit einem sehr natürlichen Fahrgefühl. Für den unterstützenden Motor muss man immer etwas mit strampeln, doch mit 3 einstellbaren Geschwindigkeitsstufen sollte das kein Problem sein.

Zu guter Letzt ist mir noch der Display Diebstahlschutz positiv aufgefallen, dieser funktioniert über eine Zahleneingabe. Wichtig ist, dass du daran denkst, diese unbedingt abzuändern, da bei allen E Bikes derselbe Standard PIN eingestellt ist. Ein zusätzliches E Bike Schloss wird dennoch benötigt.

TENWAYS App

Ein weiteres tolles Extra, wie ich finde, ist die Möglichkeit, das E Bike mit der TENWAYS App zu verbinden. Damit kannst du deine gefahrenen Kilometer zählen, deine Fahrraddaten einsehen und du wirst über alle Neuigkeiten aus der TENWAYS Welt informiert.

App Tenways

TENWAYS E Bike Vorteile

Um das Ganze einmal zusammenzufassen, habe ich hier alle Vorteile der E Bike Modelle aus meiner Sicht gelistet:

Vorteile CGO600:

  • sehr leicht, wiegt nur 15 kg
  • schickes Design, sieht nicht nach E Bike aus (Akku und Batterie versteckt)
  • Carbon Riemen sehr pannensicher
  • Drehmomentsensor für ein besonders angenehmes Fahrgefühl
  • kurze Ladezeit

Vorteile CGO800S:

  • schickes Design, sieht nicht nach E Bike aus (Akku und Batterie versteckt)
  • Akku herausnehmbar
  • Carbon Riemen sehr pannensicher
  • Drehmomentsensor für ein besonders angenehmes Fahrgefühl
  • hoher Komfort: Selle Royal Sattel, Gabelfederung
  • extra Blinker am Rücklicht
  • höhere Reichweite

Vorteile CGO600 Pro:

  • leicht, wiegt nur 16 kg
  • schickes Design, sieht nicht nach E Bike aus (Akku und Batterie versteckt)
  • Carbon Riemen sehr pannensicher
  • Drehmomentsensor für ein besonders angenehmes Fahrgefühl
  • leistungsstark, bis zu 100 km Reichweite

Vorteile AGO X:

  • in Stadt und Abseits der Straße geeignet
  • schickes Design, sieht nicht nach E Bike aus (Akku und Batterie versteckt)
  • auch bei steilen Hängen und schweren Lasten nutzbar
  • Drehmomentsensor, 10-fach Schaltung und Lockout-Gabel für ein besonders angenehmes Fahrgefühl
  • leistungsstark, bis zu 100 km Reichweite

TENWAYS E Bike Nachteile

Folgende Nachteile weist die TENWAY E Bike Modelle meiner Meinung nach auf:

Nachteile CGO600:

  • Batterie ist fest im Rahmen integriert und nicht austauschbar
  • Es fehlen Federung und ergonomische Griffe, E Bike ist somit nur für Stadt geeignet
  • Reichweite hält bei maximaler Stufe ca. 30 km (statt 70 km wie angegeben)

Nachteile CGO800S:

  • Nur eine Größe zur Auswahl
  • Längere Ladezeit

Nachteile CGO600 Pro:

  • Es fehlen Federung und ergonomische Griffe
  • E Bike ist nur für Stadt geeignet

Nachteile AGO X:

  • mit 27 kg etwas schwer
  • nur für Nutzung in Stadt und auf ebenen Straßen eher ungeeignet

Welche TENWAYS Erfahrungen gibt es?

Ich habe mir verschiedene TENWAYS Erfahrungsberichte für das Modell CGO600 angeschaut, um mir ein Bild über das E Bike machen zu können. Grundsätzlich kann man sagen, dass der überwiegende Anteil der Bewertungen sehr positiv ausfällt. Viele berichten über ein sehr angenehmes Fahrgefühl, wozu der Drehmomentsensor beiträgt. Ein Kritikpunkt ist, dass die angegebene Reichweite von bis zu 70 km nicht der Realität entspricht. Viele User berichten, dass gerade bei längeren Fahrten mit Stufe 3 die Reichweite um einiges kürzer ist und das E Bike mindestens einmal am Tag geladen werden muss.

Wie waren deine Erfahrungen mit dem TENWAYS E Bike? Teile es gerne in den Kommentaren!

Das TENWAYS CGO800S ist noch sehr neu am Markt und deswegen gibt es noch keine Erfahrungsberichte dazu. Ich werde dich jedoch auf dem Laufenden halten und Bewertungen in Zukunft ergänzen.

Meine Einschätzung zum TENWAYS E Bike

Bild Frank Willberg Ich muss sagen, dass mich Design und Fahrkomfort wirklich überzeugen. Es handelt sich beim CGO600 dabei um ein sehr leichtes und schickes E Bike mit kompletter Straßenausstattung zu einem fairen Preis. Man muss aber dazu sagen, dass es vor allem für das Fahren in der Stadt geeignet ist. Abzüge gibt es lediglich bezüglich der kürzeren Reichweite als angegeben und des nicht austauschbaren Akkus. Aufgrund dessen ist ein Nachrüsten mit einem E Bike Umbausatz, z.B. von Yose Power, nur möglich, wenn der neue Motor mit dem eingebauten Akku kompatibel ist.

Mit dem neuen Modell CGO800S scheint auf die Kritik eingegangen worden zu sein, denn hier ist der Akku austauschbar und die Leistungsfähigkeit sowie der Komfort wurden um einiges verbessert. Wer dafür ein, zwei Hundert € mehr bezahlen will, der ist mit dem TENWAYS CGO800S gut beraten. Auch die neuesten Modelle, das CGO600 Plus und AGO X, vereint das beste aus den Vorgängermodellen. Diese punkten mit herausnehmbaren Akku, mehr Reichweite und auch das Fahren auf unebenen Straßen.

Fazit

Ich kann das TENWAYS E Bike allen, die in der Stadt schneller, umweltfreundlicher und angenehmer unterwegs sein wollen, nur empfehlen.

TENWAYS E Bike kaufen direkt bei den Herstellern

Bildquellen: Vielen Dank an ©tenways.com/de

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:
E Bike Umbausatz Trends 2022: Diese Neuheiten stehen in den Startlöchern
E Bike Versicherungen im Test und Vergleich
E Bike Reifen: Unterschiede, Kosten und Empfehlungen
E Bike Sattel: Die besten Sattel für dein E Bike

Hat dir unser Artikel weitergeholfen? Dann hilf uns das Wissen zu verbreiten!

16 Gedanken zu „TENWAYS E Bike: Einschätzung, Erfahrungen & wo kaufen?

  1. news4mpo@arcor.de

    Ich fahre ein CGO600Pro und bin damit recht zufrieden, um nicht zu sagen begeistert. Auch in Kassel mit seinen Bergen habe ich bisher nur die erste Stufe benutzen müssen. Es könnte für mich ein wenig kürzer für das Anfahren übersetzt sein.

    Nachteile: Leider ist das Ladegerät kaputt, das wurde aber erst beim ersten Laden bemerkt. Der Garantiefall zieht sich bereits seit zwei Monaten hin. Ersatzteile kommen scheinbar direkt aus Taiwan. Nach der Erfahrung muss ich sagen: Tenways nein Danke, mittlerweile gibt es ähnliche Räder, die das gleiche Konzept verkaufen und keine exotischen Teile verwenden.

    Antworten
  2. Gunter Dowe

    Hallo, ich kann nur sagen, das CGO600 ist super, aber der Akku ist für die Katz. Ich fahre natürlich auf höchster Unterstützung (sonst kann ich ja ein normales Fahrrad nehmen) und komme max. 30 Kilometer weit. In der Beschreibung steht: Reichweite 70 KM.

    Antworten
  3. Gunter Dowe

    Hallo, das Rad direkt bei Tenways gekauft. Kam gut verpackt aus den Niederlanden.
    Schutzblech hinten war vormontiert und ließ sich nur schwer entfernen, man kommt an die „Kreuzschlitzschraube“ so gut wie nicht ran(Kreuzschlitzschrauben am Fahrrad geht garnicht)
    Das schlimmste ist allerdings, dass der Akku nur für 30km reicht. 70km stehen in der Beschreibung, also weit davon entfernt.

    Antworten
  4. Jörg Raddatz

    nach der Winterpause bekam ich im Display meines CGO 600 die Fehlermeldung 12 angezeigt. Die passiert immer, sobald ich unabhängig von Stufe (1-3) die E-Unterstützung einschalte. Bei Ausschalten der E-Unterstützung verschwindet auch die Fehlermeldung. Weiß jemand einen rat?

    Antworten
    1. Autor: Frank Willberg Beitragsautor

      Hallo Jörg,

      ich würde direkt beim Support von TENWAYS anfragen. Die können deine Frage sicherlich beantworten :).

      Liebe Grüße

      Antworten
  5. Sabine Stein

    Hallo,
    habe das Tenways 800, bei der ersten Tour im Regen ist der Straßenschmutz bis an den Fahrrad Helm gespritzt. Leider sind die Schutzbleche zu kurz und im Fahrrad Laden wurde mir gesagt, dass es keine Möglichkeit gibt Schmutz Fänger anzubringen, habe ich dann selber mit Klebeband angebracht. Dem Support wollte ich das Problem schildern, doch leider wurde ich nicht verstanden. Warum ist der Support nur auf Englisch? Die App ist leider auch nur auf Englisch und unbrauchbar.
    Beim Fahren ist jede Straßen Unebenheiten spürbar, da an einer Sattel-Rohr-Federrung gespart wurde. Nach meiner Ansicht ein falsches Sparen, da der Rücken sehr belastet wird, habe nachträglich eine Parallelogramm Federung eingebaut.
    Beste Grüße Sabine

    Antworten
    1. Dietmar P.

      Hallo Sabine, das CGO800S wird mit „bis zu 100 km Reichweite“ beworben. Was glaubst du, wie weit man tatsächlich bei Stufe 1 in der Ebene kommt. Bin 78 kg schwer/leicht. Grüße Dietmar

      Antworten
  6. Ralf S.

    Hallo, ich kaufte im Sommer das Tenways 600 in Größe XL beim Hersteller.
    Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Genutzt wird es für das Pendel zur Arbeit mit hügeligem Wegstrecke aus meist Schotterwegen.
    Pro:
    – Grundpreis ist günstig mit sinnvoller durchdachter Ausstattung
    – gute Voreinstellung bei Lieferung
    – Reichweite zum Pendeln mehr aus gut.
    – Pflegefreundlich auf schmutzigen Wegen
    – Bremsen sind unkompliziert zu justieren
    – Gute Reifen (wobei ich wechselte gegen Schwalbe Allround wegen Pannenschutz)
    – Unterstützungsstufe 1 funktioniert sehr geschmeidig
    – Steigungen mit Unterstützung Stufe 3 gut zu fahren
    – Ohne Motorunterstützung gut zu fahren auf flachen Strecken
    – Bei 28 – 35 Stundenkilometern sogar sehr gut, bei ausgeschalteter Elektronik.
    – Bisher ohne technische Probleme trotz tägl. Gebrauch.
    – Rundum gut sichtbare Beleuchtung und Refektoren
    – Schmutzfänger zwar aus Kunststoff, aber gut
    – optik sehr wertig und modern
    – Lackqualität gut

    Nicht so toll:
    – Wenige Pannenschutz der sonst guten original Reifen
    – Vorderlicht nicht sehr stark, ich ergänze es mit Akkuleuchten
    – Halterung der Schmutzfänger mangelhaft, halten nicht auf Dauer ihre Form
    – Reichweite zwischen 30 – 50 Kilometer mit Unterstützung (auf ebener Strecke wird sie wenig genutzt bei Touren)

    Antworten
    1. Dietmar

      Hallo Ralf, habe eigentlich vorgehabt, dieses Bike zu kaufen. Bin jetzt ein bisschen verunsichert, weil du von 30-50 km Reichweite sprichst. Laut tenways sollen es bis zu 100 km sein. Ich bin 78i kg leicht oder schwer und würde überwiegend mit Stufe 1 fahren. Ist das wirklich so schlecht? Gibt es ggf. hier andere Erfahrungen? Grüße aus Südbaden

      Antworten
  7. JEROME

    Also in NRW gibt es aufjefenfall schon Händler die das Fahrrad anbieten besonders im Raum Münster und Ruhrgebiet ist es schon öfter zufinden

    Antworten
    1. Anonymous

      Ich habe seit etwa 8 Wochen ein Tenways CGO800s und damit 2 Probleme: Die Kraft um in Gang zu kommen war zu hoch nötig, Abhilfe Sensor tauschen. Zur Zeit warte ich auf ein Ersatzteil, die hintere Welle. Das Rad zeigte einen Error an, der nicht wegzubringen war. Abwarten
      Willy Winkler, [E-Mail Adresse entfernt]

      Antworten
  8. TOJO

    Hallo, kann mit jemand bei den Grössen helfen.
    Ich persönlich finde bei fast allen Test-Videos, dass fie Räder für die Tester zu klein sind und tendiere mit 178 cm Grössse zum L-Rad. Bin aber total unsicher….

    Antworten
  9. Norbert G.

    Batterie bei meinem Tenways CGO800 war nach zwei Monaten kaputt, läßt sich nicht mehr laden. Wird wahrscheinlich die Sicherung im Akku sein. Habe das heute bei Tenways reklamiert. Jetzt bin ich mal gespannt, wie gut der Kundendienst ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert