Warum Umbausatz, wenn es preiswert ein neues E-Bike und Pedelec gibt?

Ein Freund von mir hat zwei Fahrräder – eins für das gewöhnliche Von-A-nach-B-Kommen und eins für die sportliche Freizeit. Er ist Radsportler. Okay. Als ich zuletzt einen Unfall hatte, ist mir nicht viel passiert. Aber mein Herz blutete, weil mein Drahtesel einen Rahmenbruch hatte und ich meinen treuen Gefährten nicht durch irgendeinen neuen ersetzen wollte. Also hab ich einen neuen Rahmen gesucht.

Umbausatz Pedelec E-BikeDie Frage in der Überschrift ist jedoch auf jeden Fall sehr berechtigt. So sah sich die Firma Sunstar 2017 genötigt, ihre Geschäftsaktivitäten aus genau diesem Grund einzustellen. „Die Entscheidung wurde durch den schnellen Boom von E-Bikes mit integrierten Elektromotoren ausgelöst, was zu einem reduzierten Interesse der Anwender an unserem Nachrüstsystem geführt hat, das wir seit vielen Jahren erfolgreich vermarktet haben.“

Ein Umbausatz hat es also schwer, egal wie genial er ist.

Schauen wir uns einen großen Shop wie fahrrad xxl zum Vergleich an: 15 Filialen zwischen Hamburg, Gelsenkirchen, Esslingen und Dresden. Auch im Online Shop mehr als 40 Marken im Angebot. Darunter befinden sich Eigenmarken – aber auch namhafte Marken wie Diamant, Gazelle oder Cannondale und Scott. Insgesamt mehr als 400 Pedelecs/E-Bikes. Die meisten Modelle sind von Haibike, Cube und Kalkhoff.

Sowohl bei erfahrungen.de als auch bei Trusted Shops erhält fahrrad xxl 4,4 von 5 möglichen Sternen, plus ein Gütesiegel. Nicht zu vergessen den Deutschen Servicepreis 2017 in der Kategorie Einzelhandel. Die Preisspanne bei den Pedelecs reicht von gut 1000 bis fast 5000 Euro.

Alles schlechte Nachrichten für Umbausätze, wenn ein neues Pedelec so gut, so bequem und nicht unbedingt teuer zu haben ist. Auch die Zweifel, ob das mit dem Umbausatz beziehungsweise seiner Montage alles gut funktioniert, lösen sich womöglich ganz leicht in Wohlgefallen aus…

Umbausatz kämpft am Markt gegen neues E-Bike

Außerdem ist die Konkurrenz im Pedelec-/E-Bike-Bereich selbst groß. So wie etliche Wursthersteller jetzt spontan auf vegetarisch machen, um sich einen Teil dieses neuen Marktes zu krallen, werden in den neuen Pedelecs und E-Bikes Motoren von Bosch, Panasonic oder Yamaha verbaut. Die zwei anderen der „Big Five“ der E-Bike-Motoren heißen Brose und Shimano. Letztere kommen zumindest aus der Fahrradbranche, aber auch Brose „gestaltet seit mehr als hundert Jahren die Zukunft des Automobiles in vorderster Reihe mit.“ Irgendwie ironisch. Sogar General Motors (Opel) werkelt am Pedelec-Start.

Nach der Insolvenz von Relo im April 2017 hat es im Februar 2018 keinen geringeren als BionX Inc. erwischt. Die Firma war in Sachen Umbausatz seit 20 Jahren gut am Markt. Aber nun geht am kanadischen Stammsitz in Aurora nichts mehr. Die BionX GmbH bei München arbeitete zwar wie gewohnt weiter. Mit dem Verkauf der Reste der Muttergesellschaft gehen jedoch im ersten Quartal 2019 die Lichter aus. Die Konsequenzen für Elby Bike Europe – die Pedelec-Marke mit BionX-Antrieb – sind noch nicht klar.

E-Fahrräder in der Statistik

E-Bike Pedelec Umbausatz Conversion Kit NachrüstsystemZurück zur Frage Umbausatz oder fertiges, neues E-Bike: Der Absatz von E-Bikes in Deutschland hat sich laut Statista seit 2009 etwa verfünffacht, während der Fahrradabsatz zugleich leicht zurückging. Von den 73,5 Millionen Fahrrädern in Deutschland sind nun 3,2 Millionen zusätzlich elektrisch angetrieben. Und der Marktanteil von E-Bikes liegt bereits bei 18,7 Prozent. Tendenz steigend.

Also haben die Leute von Statista 2017 eine Umfrage zum Kaufverhalten gemacht: „Würden Sie sich für ein herkömmliches Fahrrad oder ein Fahrrad mit Unterstützung durch Elektromotor (Pedelec / E-Bike) entscheiden?“ Immerhin 42 Prozent hielten dem guten alten Fahrrad die Treue. Und die Frage zielte ja auch auf einen potenziellen Neukauf.

Wer sein Rad nicht schrottet oder sich klauen lässt, hat keinen Grund zum Neukauf und fährt sein/ihr Fahrrad natürlich weiter. Bis dass der rostige Tod uns scheidet. Und wenn ich meine Muskeln elektrisch pimpen will, wähle ich mit Sicherheit einen schlauen Umbausatz, auch wenn ich für ein paar Hunderter mehr ein neues E-Bike/Pedelec kaufen könnte.

Hat dir unser Artikel weitergeholfen? Dann hilf uns das Wissen zu verbreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.